Social Media Rückblick - KW 41 - Kevin Hippert

Social Media Rückblick – KW 41

Auch in dieser Woche gab es wieder viele Neuigkeiten im Social Media Kosmos. Ein paar Nachrichten und News habe ich für euch in diesem kurzen Artikel für euch zusammengefasst.

INSTAGRAM TAPPEN ANSTATT SCROLLEN?!

Instagram testet gerade eine neue Funktion, die es euch ähnlich wie bei den Stories ermöglicht durch euren Feed zu “tappen”, anstatt zu scrollen. Der Test wird vorerst nur auf der Explore-Page zu finden sein und nicht jedem zur Verfügung stehen. Der Vorteil des Tappen im Gegensatz zum Scrollen ist, dass beim Scrollen ein Großteil des Bildschirms durch den Finger/Daumen verdeckt wird, was beim Tappen nicht der Fall ist. Bisher gibt es keine Pläne diese Funktion auch in den normalen Feed zu implementieren. Ich möchte allerdings nicht wissen wie viele Bilder man nun aus Versehen liket weil man anstatt einmal, gleich zweimal “tappt”.

INSTAGRAM STORIES LÄNGER ALS 15 SEKUNDEN

Nach und nach wird es möglich sein Stories länger als 15 Sekunden aufzunehmen. Ähnlich wie bei Snapchat werden die längeren Stories dann in verschiedenen Segmenten hochgeladen, sodass die Nutzung von Apps wie z.B. CutStory nicht mehr notwendig ist. Auch dieses Feature wird nach und nach ausgerollt und wird (leider) nicht direkt für jeden verfügbar sein.

WURDE DEIN FACEBOOK-ACCOUNT GEHACKT?

Letzten Monat gab es einen Sicherheitsvorfall auf Facebook bei welchem circa 30 Millionen Accounts gehackt wurden. Die Sicherheitslücke, welche die Hacker ausgenutzt haben gab es seit über einem Jahr angefangen vom Juli 2017 bis September 2018. Um zu checken, ob du gehackt wurdest, klicke einfach auf diese Webseite: https://www.facebook.com/help/securitynotice und stelle sicher, dass du mit deinem Facebook-Profil eingeloggt bist. Und gehe zu dem blauen Kasten “Is my Facebook account impacted by this security issue?” Facebook geleitet dich dann durch die weiteren Schritte.

MESSENGER-NACHRICHTEN ZURÜCKNEHMEN

Ähnlich wie bei WhatsApp wird es bald auch für den Facebook Messenger die Möglichkeit geben gesendete Nachrichten für alle Empfänger zu löschen, sofern diese noch nicht gelesen wurden. Wenn du also in Zukunft eine riskante Nachricht über den Messenger schickst und es schon nach dem Absenden bereust, dann kannst du diese sofort wieder zurück nehmen.

YOUTUBE BESTRAFT DOPPELTEN CONTENT

YouTube hat seine Richtlinien für das Partner Programm verändert, sodass dein Kanal gelöscht wird, sobald du Content eines anderen Creators auf deinem Kanal veröffentlichst. So schützt YouTube seine Creators vor Urheberrechtsverletzungen und hält die Plattform frei von doppelten Content.

Lass mich gerne wissen, was du von den News dieser Woche hältst und wie dir das Format an sich gefällt. Ich halte euch gerne weiter auf dem Laufenden!

Kevin Hippert

Kevin ist seit fünf Jahren in der Online-Welt zuhause und fühlt sich seit vier Jahren auf seiner Lieblingsapp: Instagram wie zuhause. In der jüngsten Vergangenheit haben sein Team und er ein Netzwerk von 1.000.000 Instagram-Follower aufgebaut und beraten Firmen wie Privatpersonen zu Online-Marketing und Social Media.

Click Here to Leave a Comment Below